Mexiko |

Mexikanischer Ex-Verteidigungsminister in Haft    

Salvador Cienfuegos war von 2012 bis 2018 Verteidigungsminister in Mexiko. Foto: 160513-D-PB383-007Chairman of the Joint Chiefs of StaffCC BY 2.0

Salvador Cienfuegos reiste mit seiner Familie in die USA ein, als er auf dem Flughafen Los Angeles festgenommen wurde. Die US-Drogenbekämpfungsbehörde DEA habe seine Verhaftung beantragt, so Medienberichte. Die Festnahme machte der mexikanische Außenminister Marcelo Ebrard auf Twitter publik - darüber sei er von dem US-Botschafter in Mexiko informiert worden. Zu den Hintergründen äußerte sich Ebrard zunächst nicht.

Der 72-jährige Cienfuegos wurde nach Informationen der mexikanischen Zeitung "El Universal" auf Betreiben der US-Antidrogenbehörde DEA festgesetzt. Dies habe eine DEA-Sprecherin in Los Angeles dem Blatt bestätigt. Ihm werde Rauschgifthandel zur Last gelegt, hieß es in anderen Medienberichten. Der General im Ruhestand sei mit Angehörigen eingereist, diese seien aber auf freiem Fuß. Cienfuegos war unter dem damaligen Präsidenten Enrique Peña Nieto von 2012 bis 2018 Verteidigungsminister.

Nicht der erste Fall ...

Vergangenes Jahr war Mexikos früherer Sicherheitsminister Genaro García Luna (2006-2012) in der texanischen Stadt Dallas festgenommen worden. Ihm wird vorgeworfen, Schmiergelder in Millionenhöhe von Ex-Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán angenommen zu haben. García Luna wurde in den USA der Verschwörung zum Kokainhandel und der Falschaussage angeklagt. Der Ex-Minister bestreitet die Vorwürfe.

Weitere Nachrichten zu: Politik