17.02.2017

Kuba

Kirche setzt sich für Dialog mit Opposition ein

Berta Soler von der Menschenrechtsgruppe "Damen in Weiß" hofft auf einen Dialog mit der Regierung. Foto: CIDH, Daniel Cima, CC BY 2.0

Havannas Erzbischof Juan de la Caridad Garcia Rodriguez setzt sich nach Angaben der Bürgerrechtsbewegung "Damen in Weiß" für einen Dialog zwischen Kubas Regierung und der Opposition ein. Die Kirche habe entsprechende Gespräche vorschlagen, sagte Sprecherin Berta Soler der regierungskritischen Website "14ymedio" am Donnerstag, 16. Februar 2017 (Ortszeit). Der Geistliche habe aber eingeräumt, dass es eine Sache sei, was die Kirche sage, eine ganz andere aber, was die Regierung dann tue.

Soler hatte sich am Mittwoch mit Havannas Erzbischof getroffen. Dabei brachte die Bürgerrechtlerin ihre Besorgnis über die Repression gegen oppositionelle Kräfte in Kuba zum Ausdruck.

Quelle: KNA, Foto: CIDH, Daniel Cima, CC BY 2.0

« Zurück

Sonderausgabe-Ausgabe:

Titelbild des Magazin Blickpunkt Lateinamerika in der aktuellen Printausgabe

Die Zeitschrift erscheint vierteljährlich und kann kostenlos abonniert werden.

 

Redaktion und Kontakt:
Nicola van Bonn
Telefon: +49 (0)201 1756-212
E-Mail versenden

 

DOSSIER:
Friedensprozess Kolumbien


DOSSIER:

Oscar Romero

DOSSIER:
Mapuche

Partner von: