13.06.2017

Ecuador

Regierung und Indigenenverband auf Dialogkurs

Die neue Regierung von Präsident Lenín Moreno hat einen breiten Dialogkurs mit dem regierungskritischen Dachverband der indigenen Völker Ecuadors (Conaie) angekündigt. Der seit Mai im Amt befindliche Nachfolger von Ex-Staatschef...

13.06.2017

Kolumbien

Bruder von Ex-Präsident Uribe vor Gericht

Der Bruder des ehemaligen kolumbianischen Präsidenten Alvaro Uribe, Santiago Uribe (59), muss sich wegen einer Mitgliedschaft in einer rechtsgerichteten paramilitärischen Vereinigung vor Gericht verantworten. Wie die Tageszeitung...

13.06.2017

Venezuela

Venezuela: Flammen über dem Gerichtshof

Seit Monaten gibt es in Venezuela Proteste gegen die Regierung von Präsident Nicolás Maduro, der seit Jahren mit Hilfe von Sonderdekreten und Ausnahmezustand am Parlament vorbei regiert.

Venezuela kommt nicht zur Ruhe. Demonstranten warfen Molotowcocktails auf ein Gebäude des Obersten Gerichtshofs. Über dem Gebäude in Caracas schlugen Flammen hoch, dichter Rauch hing über der Stadt.

13.06.2017

Argentinien

Higui aus Untersuchungshaft entlassen

Die soziale Organisation und Protestbewegung "NiUnaMenos" bei einer Demonstration für die Rechte von Frauen. "NiUnaMenos" hat sich auch für die Freilassung von Eva Analía de Jesús alias Higui eingesetzt.

Die Justiz des argentinischen Bundesstaates San Martín hat Anfang dieser Woche entschieden, dass die inhaftierte Eva Analía de Jesús aus ihrer Untersuchungshaft entlassen wird. Die 42-Jährige, die besser unter ihre Spitznamen...

13.06.2017

Panama, USA

Panamas Ex-Präsident Martinelli in Florida verhaftet

Panamas Ex-Präsident Ricardo Martinelli ist laut Medienberichten in Florida festgenommen worden. Gegen ihn wird wegen Korruption und illegalem Ausspionieren ermittelt.

Panamas Ex-Präsident Ricardo Martinelli (65) ist laut Medienberichten am Montag, 12. Juni 2017 (Ortszeit), in Florida festgenommen worden. Dem ehemaligen Staatsoberhaupt werden Korruption und das illegale Ausspionieren von 150...

13.06.2017

Brasilien

Rios Bürgermeister: Karnevals-Gelder in Kindergärten umleiten

Ein junges Mädchen spielt im Bällebad in einem brasilianischen Kindergarten. Wenn es nach Rios Bürgermeister geht, würde der weltberühmte Karneval der Stadt weniger Geld erhalten, um Kindergärten mehr zu fördern.

Rio de Janeiros Bürgermeister Marcelo Crivella will die öffentlichen Gelder für den weltberühmten Karneval drastisch kürzen und stattdessen Kindergärten finanzieren. Wie die Zeitung "O Globo" am Dienstag berichtet,...

13.06.2017

Deutschland, Lateinamerika, Mexiko

Kommentar: Lateinamerika feiert Merkel

Die Welt dreht sich auch ohne US-Präsident Trump weiter, machte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Besuch in Mexiko deutlich. Dafür wurde sie zu Recht gefeiert, auch wenn sie es nicht wollte, meint Michaela Küfner.

12.06.2017

Argentinien

Symbolische Kreuzigung sorgt in Argentinien für Diskussionen

Ein Neunjähriger wurde in Argentinien symbolisch gekreuzigt. Diese Aktion rief sogar das Bildungsministerium auf den Plan. Dabei sollte die Kreuzigung einem guten Zweck dienen.

Ein Neunjähriger wurde in Argentinien symbolisch gekreuzigt. Diese Aktion rief sogar das Bildungsministerium auf den Plan. Dabei sollte die Kreuzigung einem guten Zweck dienen.

12.06.2017

Brasilien

Brasiliens Präsident Temer bleibt vorerst im Amt

Der brasilianische Präsident Michel Temer hat jeglichen Rückhalt in der Bevölkerung verloren.

In einem teilweise absurd anmutenden Korruptionsprozess ist Präsident Temer vom Obersten Wahlgericht Brasiliens freigesprochen worden. Das Urteil verschafft ihm möglicherweise Zeit, weitere Ermittlungen zu blockieren.

12.06.2017

Puerto Rico, USA

Puerto Rico will US-Staat Nr. 51 werden

Viele Menschen auf der Karibikinsel befürworten eine Umwandlung Puerto Ricos in einen vollwertigen US-Bundesstaat.

Durch eine US-Invasion 1898 geriet Puerto Rico unter die Oberhoheit der Vereinigten Staaten. Doch viele Menschen dort möchten lieber in einem vollwertigen US-Bundesstaat leben, wie sie jetzt deutlich machten.

09.06.2017

Kolumbien

Afrokolumbianischer Menschenrechtler ermordet

Bernardo Cuero Bravo, hier bei einer Anhörung vor der Interamerikanischen Kommission für Menschenrechte (CIDH), erhielt Morddrohungen.

Nach dem Auftragsmord an dem afrokolumbischen Menschenrechtsaktivisten und hochrangigen Mitgliedes der Dachorganisation afrokolumbianischer Menschen (Afrodes) Bernardo Cuero Bravo im nordkolumbianischen Departamento Atlántico am...

09.06.2017

Mexiko

Aztekisches Spielfeld in Mexiko entdeckt

In Mexiko-Stadt ist ein Tempel aus der Zeit von Montezuma, einem Herrscher der Azteken, gefunden worden. Dazu gehört auch ein Spielfeld, wo einst rituelle Pelota-Wettkämpfe stattgefunden haben sollen.

Zeige 109 bis 120; von 9980

Vorherige Seite

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Nächste Seite

AKtuelle Ausgabe:

Titelbild des Magazin Blickpunkt Lateinamerika in der aktuellen Printausgabe

Die Zeitschrift erscheint vierteljährlich und kann kostenlos abonniert werden.

 

Redaktion und Kontakt:
Nicola van Bonn
Telefon: +49 (0)201 1756-212
E-Mail versenden

 

DOSSIER:
Friedensprozess Kolumbien

Friedenprozess in Kolumbien - Dossier


DOSSIER:

Oscar Romero

Oscar Romero - Dossier

DOSSIER:
Mapuche

Das Indigene Volk der Mapuche - Dossier

Partner von:

Deutsche Welle ist Kooperationspartner von Blickpunkt Lateinamerika -  Logo von DW