09.08.2017

Argentinien

Vater von Königin Máxima gestorben

Jorge Zorreguieta war wegen seiner Rolle in der argentinischen Militärdiktatur umstritten. Jetzt starb er 89-jährig in Buenos Aires. Seine Tochter Máxima war an seiner Seite.

09.08.2017

Brasilien

"Regierung Temer ist für Indigene ein Desaster"

Brasiliens Indigene haben an diesem Mittwoch, dem Internationalen Tag der indigenen Völker, nichts zu feiern. Unter der Regierung Temer werden sie immer weiter an den Rand gedrängt.

09.08.2017

Kolumbien, Papst Franziskus

Papst in Kolumbien: Hohe Erwartungen, viele Baustellen

Kolumbien hat zuletzt wichtige Schritte in Richtung Frieden gemacht. Nun soll Papst Franziskus mit seinem Besuch dazu beitragen, dass sich ehemalige Feinde miteinander versöhnen.

09.08.2017

Venezuela

Venezuelas Parlament endgültig entmachtet

Der Vizepräsident des venezolanischen Parlaments sieht sein Land vor einer "harten Diktatur". Das Militär verweigerte Abgeordneten den Zugang zum Parlament. Das Sagen hat die Verfassungsgebende Versammlung.

08.08.2017

Kuba, Venezuela

Caracas denkt, Havanna lenkt

Ohne Kuba und Washington geht es nicht. In Venezuela führen Washington und Havanna einen neuen Kalten Krieg und kooperieren dennoch gleichzeitig auf unterschiedliche Weise mit der Regierung von Präsident Nicolás Maduro. Ein...

08.08.2017

Argentinien

Argentiniens Ex-Präsident Menem darf nicht mehr kandidieren

Argentiniens Nationales Wahlgericht hat der politischen Ära von Ex-Präsident Carlos Saúl Menem (1989-1999) von der Partei "Partido Justicialista" zu Wochenbeginn ein überraschendes Ende bereitet. Der 87 Jahre alte...

08.08.2017

Argentinien

Spurlos verschwunden nach Protestaktion für Mapuche

Das Verschwinden des 28-jährigen Santiago Maldonado mobilisiert in Argentinien immer mehr Menschenrechtsorganisationen - jetzt hat sich auch die UNO in den Fall eingeschaltet. Der junge Kunsthandwerker hatte sich in Patagonien...

08.08.2017

Mexiko

Mexikanische Journalisten trotzen der Gewalt

Morde, Drohungen und zuletzt auch Spähangriffe: Mexikos Journalisten leben gefährlich. Aufhören kommt für viele trotzdem nicht in Frage. Angesichts der Gefahr schließen sich Mexikos Medienschaffende immer mehr zusammen.

07.08.2017

Ecuador

Machtkampf in Ecuadors Regierungpartei

Seit Ecuadors Staatschef Lenín Moreno seinen Vize-Präsidenten Jorge Glas suspendiert hat, spitzt sich der Machtkampf zwischen den rivalisierenden Lagern innerhalb der regierenden Alianza País zu.

07.08.2017

Brasilien

Das zwiespältige Erbe der Rio-Olympiade

Sauberer, sicherer, mobiler sollte Rio de Janeiro durch die Olympischen Spiele 2016 werden - so das Versprechen. Die Realität in den Favelas ein Jahr danach: Armut und Widerstand. Aus Rio Andrew Purcell.

07.08.2017

Mexiko

Opern auf indigenen Sprachen

Die mexikanische Sängerin Edith Ortiz singt Opern von Guiseppe Verdi oder Pietro Mascagni - aber sie interpretiert sie auf Mixteco, Zapoteco, Náhuatl, Mazateco, Maya oder Purépecha. Für Edith ist es ein Weg, alten Sprachen neues...

07.08.2017

Venezuela

Venezuelas Führung spricht von "Terrorangriff"

Bisher konnte sich Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro auf das Militär verlassen. Nun scheint es aus dessen Reihen eine Rebellion gegen ihn gegeben zu haben. Die Drahtzieher sieht Maduro aber im Ausland.Eine bewaffnete Gruppe...

Zeige 49 bis 60; von 10088

Vorherige Seite

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Nächste Seite

AKtuelle Ausgabe:

Titelbild des Magazin Blickpunkt Lateinamerika in der aktuellen Printausgabe

Die Zeitschrift erscheint vierteljährlich und kann kostenlos abonniert werden.

 

Redaktion und Kontakt:
Nicola van Bonn
Telefon: +49 (0)201 1756-212
E-Mail versenden

 

DOSSIER:
Friedensprozess Kolumbien

Friedenprozess in Kolumbien - Dossier


DOSSIER:

Oscar Romero

Oscar Romero - Dossier

DOSSIER:
Mapuche

Das Indigene Volk der Mapuche - Dossier

Partner von:

Deutsche Welle ist Kooperationspartner von Blickpunkt Lateinamerika -  Logo von DW